Everytime

Hey!

So, da bin ich mal wieder, nach vielleicht zwei Wochen keinem Eintrag, aber wayne. Ich denke, ich werde aus Langeweile mal nen mehr oder weniger kurzen Bericht über das Wochenende bei Debsi schreiben (:

Also. Am Freitag um halb vier stehen Karin und ich am Bahnhof in Schwerte, ausgerüstet mit zwei Taschen voller Kram, einer ordentlichen Menge Mandarine und viel guter Laune. Zum Bäcker sind wir auch noch, und dann hatten wir mehr oder weniger genug Verpflegung für die Fahrt...

Im Zug dann fanden wir zwei natürlich keinen Platz, außer hinter einer Truppe feiernder Kegelschwester, die ziemich betrunken waren und ziemlich nervende Musik gehört haben. Da hat das roooote Pferd sich einfach umgekehrt... Woah, wir sind dann irgendwann auch geflüchtet. Kamen gegen zehn nach 6 in Kassel an, wo auch schon Debs wartete, nahmen dann den Bus zu ihr nach Hause. Das Chaos begann (:

Zuerst wurden natürlich Prinzessin Lillifee Muffins gebacken, bzw zuerst wurden die Ausschneidebildchen ausgemalt und die werte Prinzessin zu einem Emo gemacht (Debs: 'Muhahahhaa jetzt hat sie eine Laufmasche im Rock').

Haben dann noch Die neun Pforten gesehen (Der Film mit Johnny Depp und der Transformerfrau mit den gruseligen Augen), ein wenig mit Debos Freund telefoniert und sind dann auch irgendwann schlafen gegangen.

Der Samstag begann für mich damit, dass ich aus Debos Klappsofa gerollt bin und damit wohl Karin und Debo endgültig geweckt habe. Also nicht durch das Rollen, sondern durch das Fluchen^^ Naja, wir lagen dann noch ein wenig rum, gingen nacheinander duschen, frühstückten ("Was wollt ihr trinken? Saft, Milch ... oder... mh, Cola?" - "Cola!!" und begaben uns vor ihren Laptop. Hab ich irgendwas ausgelassen? Hoffe nicht. Nun denn, haben dann mit Anni telefoniert, der seine Webcam angeschlossen hatte und Karin und mich in die hohe Kunst des Penspinnens einführte, die Debo ja schon perfekt (^^) beherrscht. Wir hatten eine Menge Spaß dabei ("Guck mal in die Kamera, Anni!" *tut wie befohlen* - "oooooh..." *drei Paar Herzchenaugen vor dem Monitor*)

Irgendwann gingen wir dann nach Kassel, shoppen - Und hatten Spaß. Im Mäcces, im Ethnies, im Saturn (zweimal^^), im H&M, im Müller und so weiter. ("Adventskalender?!"

Kamen dann abends wieder und ... was taten wir noch? Buken (ich hasse diese Vergangenheitsform -.-') Pizza im Ofen auf, telefonierten mit Anni und Jonas und freuten uns. Allerdings wurde die Laune schon dadurch wieder getrübt, dass wir bald nach Hause mussten...

Samstagnacht werde ich von Debos Hund Arthiii geweckt, der freundlicherweise mein Kissen, den Teller neben mir und meine Hände ansabbert, sich dann auch meine Füße legt und nicht mehr wegging, was mich ein klein wenig aufgeregt hat, da der schnuffige Dalmatiner nicht sooo leicht ist.

Nun. Denn. Sonntagmorgen wollte keiner von uns so wirklich aus dem Bett, aber irgendwann standen wir dann doch auf, duschten, frühstückten und machten interessante Fotos von Cola, Wasser und mit Tinte gefärbtem Wasser. Beispiel :

Dann, um ungefähr viertel nach 1 brachte uns Nicole zum bahnhof und wir mussten ASbschied nehmen... Wobei Debo erstmal meinen Rucksack wieder mitnahm, den sie für mich getragen hatte^^

Im Zug übten Karin und ich dann brav das Penspinning, wobei wir es nicht wirklich draufhatten, aber trotzdem munter Zebrahead-Texte mitsangen und die Stifte  fröhlich durch die Gegend warfen.

 

Jetzt sitz ich hier, neben mir mein neues Buch - Bis(s) zum Morgengrauen, in dem ich unbedingt weiterlesen mag. Also, bs dann =)

 

Helenchen

 

 

27.11.07 18:19
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Designer


On the run

Gratis bloggen bei
myblog.de